Allgemein

Veranstaltung, 12.09.2017
Risiken bei Geschäften mit Kunden in der Krise

Seit Jahren wird die Reform des Insolvenzanfechtungsrechts mit Spannung erwartet. Im April 2017 ist die Gesetzesänderung nunmehr in Kraft getreten. Der Insolvenzverwalter hat unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit (und die Pflicht), Rechtshandlungen des insolventen Unternehmens anzufechten, um die Insolvenzmasse anzureichern.

Mit der aktuellen Reform wird die Situation für Lieferanten deutlich verbessert. So wird der anfechtungsrelevante Zeitraum von zehn auf vier Jahre verkürzt. Ferner lässt die Gewährung von Zahlungserleichterungen nicht zwingend den Schluss zu, dass die Lieferanten die Krise des später insolventen Unternehmens kannten. Schließlich soll eine Anfechtung nach neuem Recht dann ausscheiden, wenn dem später insolventen Unternehmen für die geleistete Zahlung in engen zeitlichen Grenzen eine gleichwertige Gegenleistung zufließt. Eine Anfechtung ist nach neuem Recht nur noch möglich, falls der Lieferant die Zahlungsunfähigkeit des Bestellers tatsächlich kannte. Der Insolvenzverwalter muss dies beweisen.

Neben der für die mittelständische Wirtschaft äußerst wichtigen Reform des Insolvenzanfechtungsrechts wird der Vortrag auch noch kurz auf das neue Konzerninsolvenzrecht und die Planungen für ein vorinsolvenzliches Sanierungs- und Restrukturierungsverfahren eingehen.

ZIELGRUPPE: Geschäftsführer, Unternehmer, leitende Mitarbeiter im kaufmännischen Bereich

Referenten:

  • Dr. Michael Fritz, SCHRADE & Partner Rechtsanwälte

Veranstaltungsdatum:
Dienstag, 12. September 2017
Veranstaltungszeit:
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
IHK Südlicher Oberrhein
Schnewlinstraße 11-13 | 79098 Freiburg i. B.
Investition:
kostenfrei

Zur Anmeldung

  • 17. Juli 2017
    GESELLSCHAFTS- UND HANDELSRECHTS-NEWS NR. 01/2017
  • 19. Juni 2017
    Veranstaltung, 12.10.2017
    Forum Restrukturierung
  • 19. Juni 2017
    Veranstaltung, 12.09.2017
    Risiken bei Geschäften mit Kunden in der Krise
  • 19. Juni 2017
    Veranstaltung, 28.06.2017
    Bilanzen lesen – Unternehmen verstehen
ALLE NACHRICHTEN ANZEIGEN
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.